Was ist performance coaching?

Performance Coaching befasst sich mit allem, was abseits von Training, Wettkampf oder Berufsleben geschieht, um optimale Voraussetzungen dafür zu schaffen. Für Gehirnathleten sind die Themen Bewegung, Ernährung, Regeneration und Mindset mindestens genauso wichtig, wie für Leistungssportler. Beim Performance Coaching zeige ich dir, wie du durch gesunde Routinen mehr Leistungsfähigkeit erreichst. Wie diese Elemente für dich oder dein Team genau aussehen, hängt von dem ab, was du schon mitbringst. Darauf bauen wir gemeinsam auf.

e3b7afa3-b485-4b14-ad10-594789aa0194

Bewegung

Sitzen ist das neue Rauchen. Die meisten Gehirnathleten finden sich in einer Position wieder, die wir in unserer Evolution nicht kennengelernt haben. Wer nicht mehrmals am Tag kurze Pausen und längere Bewegungseinheiten in seinen Alltag einbaut, birgt die Gefahr Haltungsschäden zu entwickeln.

Mit regelmäßiger Bewegung lässt sich ein besseres Körpergefühl entwickeln. Mehr Selbstbewusstsein und eine höhere körperliche Leistungsfähigkeit sorgen für mehr metabolische Flexibilität deines Gehirns. Das bedeutet dein Gehirn kann neben Glukose, auch das  bei Bewegung entstehende Laktat sowie Ketonkörper, deren Produktion durch bestimmte Ernährungsmethoden angeregt werden, nutzen. Daraus resultiert eine erhöhte kognitive Leistungsfähigkeit und mehr Wohlbefinden.

 

Ernährung

Was bedeutet gesunde Ernährung für Gehirnathleten? Energy-Drinks und Zucker? Wohl kaum… Allein das Gehirn eines professionellen Schachspielers verbraucht an einem Wettkampftag circa 5000 kcal. Hast du schonmal einen Schachspieler mit Süßigkeiten in der Hand gesehen?

 

Das Hirn kann, als eines der wichtigsten Organe, die Energie aus der Peripherie des Körpers ziehen und verschiedene Energieträger nutzen. Hohe Nahrungsfrequenz, kurzkettige Kohlenhydrate und verarbeitete Lebensmittel schränken diese Fähigkeit ein. Durch weniger häufiges Essen, längere Zeiten ohne Nahrungsaufnahme und vor allem einer Ernährung, die mit Hilfe von natürlichen Lebensmitteln sättigt und durch Mikronährstoffdichte deinen Körper unterstützt, gibst du deinem Körper, was er wirklich braucht. Lass dein Gehirn ziehen!

Regeneration

„Sleep is the swiss army knife of  health“ – Matthew Walker

Wer hart trainiert, sollte auch hart regenerieren. Gesunder Schlaf schafft die Basis für das Lernen neuer Bewegungsmuster und Handlungsabläufe. Wir sorgen durch gesunden Schlaf dafür, dass wir nicht dement werden, dass unsere Muskulatur wächst und dass unsere Systeme im Gleichgewicht bleiben.
Wer keinen erholsamen Schlaf hat, schafft es durch Routinen, das gezielte Einsetzen von Nahrungsmitteln und Bewegung zu diesem zurückzukehren. Das Resultat ist eine erhöhte kognitive Leistungsfähigkeit und ein deutlich gesteigertes Wohlbefinden.

Mindset

Das richtige Mindset ist nicht nur im Wettkampf wichtig. In der Zeit in der kein Wettkampf stattfindet, kann man sich durch das Setzen und Durchführen von sogenannten SMART-Goals persönlich weiterentwickeln. Vor allem die Langfristigkeit spielt hier eine Rolle. Wer sich täglich um 0,1% verbessert, kann in wenigen Wochen einiges erreichen. Dabei bezieht sich das Setzen der Ziele neben dem Fokus auf die Sportart vor allem auf die Integration der Bereiche Bewegung, Ernährung und Regeneration. 
Weitere Maßnahmen für mehr Ausgeglichenheit stellen Meditation und Atemübungen dar. Mit ihnen lässt sich das vegetative Nervensystem modulieren, sodass sie nach einiger Übung zu mehr Fokus und Balance sind.

Lern mich kennen!

de_DEGerman